Rheinufer bei Bad Breisig. © STH, Juni 2010.


Die Bunte Kronwicke (Coronilla [= Securigera] varia) ist wärmeliebend und bevorzugt kalkhaltige Substrate. Sie erreicht die nördliche Grenze ihres Verbreitungsschwerpunktes in der Eifel und am Niederrhein. Östlich des Mittelrheins und im Norden kommt sie nur noch sporadisch vor.

Auch dieser Schmetterlinsblütler gilt als giftig. Wegen Nitrit-artiger Inhaltsstoffe sollen ihn auch Tiere nicht fressen.




Rheinufer bei Bad Breisig. © STH, Juni 2010 und Dezember 2011.


Die kurzgestielten Blüten wachsen kopfig oder kronenartig in doldenartigen Blütenständen. Daher der Name Kronwicke.


Zur Flora !